20% Rabatt für Neukunden Code: MYJOY20 (Ausser SALE)

Super Citro Haze Glashaus CBD Blüten 1kg

Beschreibung

Super Citro Haze CBD Blüten Glashaus

 

Versand: nur Schweiz und Liechtenstein

 

Super Citro Haze CBD

CBD  bis 18.50 %

THC  < 1%

 

Super Citro Haze einmalig in der Schweiz!, aus dem Treibhaus/Glashaus zum TOP Preis!


Super Citro Haze CBD Blüten haben ein sehr starkes zitroniges Aroma.

 

Super Citro Lemon Haze ist eine Sativa-dominante Mischung aus Lemon Skunk und Super Lemon Haze.

Super Citro Lemon Haze ist ein mehrfarbiges Wunder.

Wie der Name schon sagt, hat diese Sorte echte zitronige Eigenschaften.

Der Geruch ist pikant, zitronig und ein wenig süß.

Der Geschmack ist scharf und süß, wie ein Zitronen-Bonbon,

aber nicht so scharf, wie man es erwartet würde.

Die Effekte sind einzigartig, energisch und lebhaft.

 

Äusserst potente Glashaus CBD Sorte!

 

Mehr gibt es nicht zu sagen als: lassen Sie sich überraschen.

 

Unsere CBD Pflanzen werden unter den besten Bedingungen in einem hochmodernen Indoor-Werk in der Schweiz angebaut. Alle unsere Blüten werden handgepflückt und handgeschnitten, um allen unseren Kunden konstante und höchste Qualität mit dem besten Geschmack zu bieten.

 

Cannabisblüten auf höchstem Niveau.

Schonende Verarbeitung für feinsten und reinsten Geschmack.

 

Sie werden begeistert sein.

 

Ab 18 Jahren

 

Es wird nicht empfohlen, nach dem Verzehr dieses Produktes ein Fahrzeug zu fahren,

da dies die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen kann.

lemonhaze kaufen, lemonhaze cbd kaufen, hohen cbd, thc gehalt, cbd gehalt, super lemon haze, hohen cbd gehalt, lemon skunk, eu sortenkatalog, haze cbd, super silver haze, hochwertige cbd, cannabis sativa, cbd öl, hohen qualität, premium cbd blüten, 0,2 thc, cbd produkten, eu zertifizierten, cbd gras, cbd cannabis, lemon haze cbd blüten,

der Roggen mehr als 1.200 Jahre lang die wichtigste Brotfrucht und wurde 
deshalb auch als "DAS Korn" bezeichnet. (2,3) Warum der Weizen den Roggen 
verdrängt hat Wie konnte es nun geschehen, dass der Weizen den Roggen nach und 
nach verdrängt hat und auch in unseren Breitenkreisen zum wichtigsten Getreide 
wurde? Der Weizenboom nahm bereits in der Antike seinen Anfang, als das 
sogenannte Weissbrot in Mode kam. Der Weizen eignete sich dafür am besten, da 
die Körner eine besonders helle Farbe aufweisen. Schon die alten Griechen haben 
War es doch ein Statussymbol. In deutschen Krankenhäusern bekamen nur Ärzte und 
Patienten der Oberschicht Weissbrot, während sich alle anderen mit dunklem Brot 
begnügen mussten, was nicht selten Graubrot war, wobei dies der damalige 
Begriff für schimmeliges Brot war. Damals wusste man aber noch nicht, dass die 
helle Farbe ihren Preis hat. Denn für den gesundheitlichen Wert von 
Getreideprodukten sind genau jene Bestandteile des Korns ausschlaggebend, die 
bei der Herstellung von Weissmehl entfernt werden. Was Vollkornmehl von 
Auszugsmehl unterscheidet Auszugsmehl ist heller als Vollkornmehl, da es nur 
aus dem inneren Kern des Kornes hergestellt wird und somit keine Schalenteile 
enthält. Im Vergleich dazu werden beim Vollkornmehl nur die nicht essbaren 
Grannen und Spelzen entfernt, während die Schalen, die Aleuronschicht ( 
Randschicht, die den Mehlkörper von der äusseren Schale trennt) und der 
Keimling – und somit auch die darin enthaltenen Nährstoffe – fast vollständig 
erhalten bleiben. Viele Menschen denken, der Begriff Weissmehl oder Auszugsmehl 
stehe für ein helles Weizenmehl. Doch gibt es genauso Roggen- oder Dinkel- 
Auszugsmehle. Hinzu sei gesagt, dass Roggen von Natur aus einen höheren 
Mineralstoffgehalt hat als Weizen oder Dinkel. Darum sind selbst Roggen- 
Auszugsmehle immer noch nährstoffreicher als Auszugsmehle aus Weizen oder 
Dinkel. Gerade für feine Back- und Teigwaren wie Kekse, Kuchen und Nudeln weist 
das Auszugsmehl aufgrund seines geringen Kleieanteils natürlich deutlich 
bessere Backeigenschaften als das Vollkornmehl auf. Doch bleiben bei der 
Herstellung des hellen Mehls viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe auf der 
Strecke, worüber wir in unserem Artikel über das Weissmehl berichtet haben. Was 
die Typennummern beim Roggenmehl aussagen Wenn Sie Mehl kaufen, finden Sie auf 
den meisten Mehlpackungen eine Typennummer. Sie gibt den Mineralstoffgehalt des 
Mehls an (in mg pro 100 g Mehl). Je höher daher die Zahl, umso 
mineralstoffreicher ist das Mehl. So enthält z. B. das Roggenmehl Type 815 pro 
kg einen Mineralstoffgehalt von 815 mg. Achtung: Die Typennummern variieren je 
nach Land. Bei Roggen-Auszugsmehlen unterscheidet man in Deutschland u. a. 
zwischen: Type 815: Es wird verwendet, um helle Roggenbrote oder Kekse zu 
backen und Roggen-Teigwaren herzustellen. Type 997: Wird gern für Mischbrote 
verwendet. Type 1150: Dieses Mehl ist gut geeignet für Sauerteig. Type 1370: 
Dieses kräftigere, dunkle Roggenmehl ist geeignet für kernige Brotsorten. Type 
1800: Hierbei handelt es sich um sog. Roggenbackschrot, ein sehr grobes, 
dunkles Mehl, worin sich gröbere Kornstücke finden. Die Brote schmecken 
besonders kräftig. Backschrot ist also ein relativ dunkles Mehl, jedoch kein 
Vollkornmehl. Im Vergleich zu Auszugsmehlen verfügt echtes Vollkornmehl über 
keine Typen-Nummer. Denn Vollkornmehl muss laut Norm aus den gesamten 
Bestandteilen der gereinigten Körner bestehen. Wie Auszugsmehl hergestellt wird 
Bei der Herstellung von Auszugsmehl wird das Getreide zunächst geschrotet, also 
grob zerkleinert. Daraufhin wird der innere Kern des Kornes (der Mehlkörper 
oder Endosperm) von den Schalenteilen z. B. durch Sieben oder im Luftstrom 
getrennt. Aus 100 g Schrot wird zwischen 30 und 60 Prozent Auszugsmehl 
gewonnen, das nur Bestandteile des Mehlkörpers enthält. Die Nährwerte von 
Roggenvollkornmehl und Roggenmehl Type 1150 Nachfolgend vergleichen wir die 
Nährstoffe von Roggenvollkornmehl und Roggenmehl Type 1150, um die Unterschiede 
zu verdeutlichen (21,22). Type 1150 wählen wir, weil es am häufigsten verwendet 
wird. Roggenvollkornmehl (pro 100 g)    Roggenmehl Type 1150 (pro 100 g) 13,7 g 
Wasser 13,6 g Wasser 1,7 g Fett    1,3 g Fett 9 g Eiweiss    8,3 g Eiweiss 59,7 g 
Kohlenhydrate (davon 1 g Zucker)    62,2 g Kohlenhydrate (davon 6,7 g Zucker) 14 g 
Ballaststoffe (5 g wasserlösliche, 9 g wasserunlösliche)    8,6 g Ballaststoffe ( 
4, 4 g wasserlösliche, 4,2 g wasserunlösliche) Beim obigen Vergleich fällt auf, 
dass sich der Gehalt an Kohlenhydraten bei beiden Mehlen nicht eklatant 
unterscheidet, dass aber das Roggenvollkornmehl weniger Zucker enthält und 

 

Produkt Form

Kostenlose Abholung in Unser(e) Geschäft(e)

CHF 1,150.00CHF 590.00 Inkl. MwSt

    • SWISS MADE seit 2015
    • Probier-Set aus biologischem Anbau
    • Frei von Trans-Cannabinoiden
    • Sehr ergiebige einmalige Qualität
    • Heute verschickt? Bestellung innerhalb: Mar 01, 2024 17:00:00 +0100

    Beschreibung

    Super Citro Haze CBD Blüten Glashaus

     

    Versand: nur Schweiz und Liechtenstein

     

    Super Citro Haze CBD

    CBD  bis 18.50 %

    THC  < 1%

     

    Super Citro Haze einmalig in der Schweiz!, aus dem Treibhaus/Glashaus zum TOP Preis!


    Super Citro Haze CBD Blüten haben ein sehr starkes zitroniges Aroma.

     

    Super Citro Lemon Haze ist eine Sativa-dominante Mischung aus Lemon Skunk und Super Lemon Haze.

    Super Citro Lemon Haze ist ein mehrfarbiges Wunder.

    Wie der Name schon sagt, hat diese Sorte echte zitronige Eigenschaften.

    Der Geruch ist pikant, zitronig und ein wenig süß.

    Der Geschmack ist scharf und süß, wie ein Zitronen-Bonbon,

    aber nicht so scharf, wie man es erwartet würde.

    Die Effekte sind einzigartig, energisch und lebhaft.

     

    Äusserst potente Glashaus CBD Sorte!

     

    Mehr gibt es nicht zu sagen als: lassen Sie sich überraschen.

     

    Unsere CBD Pflanzen werden unter den besten Bedingungen in einem hochmodernen Indoor-Werk in der Schweiz angebaut. Alle unsere Blüten werden handgepflückt und handgeschnitten, um allen unseren Kunden konstante und höchste Qualität mit dem besten Geschmack zu bieten.

     

    Cannabisblüten auf höchstem Niveau.

    Schonende Verarbeitung für feinsten und reinsten Geschmack.

     

    Sie werden begeistert sein.

     

    Ab 18 Jahren

     

    Es wird nicht empfohlen, nach dem Verzehr dieses Produktes ein Fahrzeug zu fahren,

    da dies die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen kann.

    lemonhaze kaufen, lemonhaze cbd kaufen, hohen cbd, thc gehalt, cbd gehalt, super lemon haze, hohen cbd gehalt, lemon skunk, eu sortenkatalog, haze cbd, super silver haze, hochwertige cbd, cannabis sativa, cbd öl, hohen qualität, premium cbd blüten, 0,2 thc, cbd produkten, eu zertifizierten, cbd gras, cbd cannabis, lemon haze cbd blüten,

    der Roggen mehr als 1.200 Jahre lang die wichtigste Brotfrucht und wurde 
    deshalb auch als "DAS Korn" bezeichnet. (2,3) Warum der Weizen den Roggen 
    verdrängt hat Wie konnte es nun geschehen, dass der Weizen den Roggen nach und 
    nach verdrängt hat und auch in unseren Breitenkreisen zum wichtigsten Getreide 
    wurde? Der Weizenboom nahm bereits in der Antike seinen Anfang, als das 
    sogenannte Weissbrot in Mode kam. Der Weizen eignete sich dafür am besten, da 
    die Körner eine besonders helle Farbe aufweisen. Schon die alten Griechen haben 
    War es doch ein Statussymbol. In deutschen Krankenhäusern bekamen nur Ärzte und 
    Patienten der Oberschicht Weissbrot, während sich alle anderen mit dunklem Brot 
    begnügen mussten, was nicht selten Graubrot war, wobei dies der damalige 
    Begriff für schimmeliges Brot war. Damals wusste man aber noch nicht, dass die 
    helle Farbe ihren Preis hat. Denn für den gesundheitlichen Wert von 
    Getreideprodukten sind genau jene Bestandteile des Korns ausschlaggebend, die 
    bei der Herstellung von Weissmehl entfernt werden. Was Vollkornmehl von 
    Auszugsmehl unterscheidet Auszugsmehl ist heller als Vollkornmehl, da es nur 
    aus dem inneren Kern des Kornes hergestellt wird und somit keine Schalenteile 
    enthält. Im Vergleich dazu werden beim Vollkornmehl nur die nicht essbaren 
    Grannen und Spelzen entfernt, während die Schalen, die Aleuronschicht ( 
    Randschicht, die den Mehlkörper von der äusseren Schale trennt) und der 
    Keimling – und somit auch die darin enthaltenen Nährstoffe – fast vollständig 
    erhalten bleiben. Viele Menschen denken, der Begriff Weissmehl oder Auszugsmehl 
    stehe für ein helles Weizenmehl. Doch gibt es genauso Roggen- oder Dinkel- 
    Auszugsmehle. Hinzu sei gesagt, dass Roggen von Natur aus einen höheren 
    Mineralstoffgehalt hat als Weizen oder Dinkel. Darum sind selbst Roggen- 
    Auszugsmehle immer noch nährstoffreicher als Auszugsmehle aus Weizen oder 
    Dinkel. Gerade für feine Back- und Teigwaren wie Kekse, Kuchen und Nudeln weist 
    das Auszugsmehl aufgrund seines geringen Kleieanteils natürlich deutlich 
    bessere Backeigenschaften als das Vollkornmehl auf. Doch bleiben bei der 
    Herstellung des hellen Mehls viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe auf der 
    Strecke, worüber wir in unserem Artikel über das Weissmehl berichtet haben. Was 
    die Typennummern beim Roggenmehl aussagen Wenn Sie Mehl kaufen, finden Sie auf 
    den meisten Mehlpackungen eine Typennummer. Sie gibt den Mineralstoffgehalt des 
    Mehls an (in mg pro 100 g Mehl). Je höher daher die Zahl, umso 
    mineralstoffreicher ist das Mehl. So enthält z. B. das Roggenmehl Type 815 pro 
    kg einen Mineralstoffgehalt von 815 mg. Achtung: Die Typennummern variieren je 
    nach Land. Bei Roggen-Auszugsmehlen unterscheidet man in Deutschland u. a. 
    zwischen: Type 815: Es wird verwendet, um helle Roggenbrote oder Kekse zu 
    backen und Roggen-Teigwaren herzustellen. Type 997: Wird gern für Mischbrote 
    verwendet. Type 1150: Dieses Mehl ist gut geeignet für Sauerteig. Type 1370: 
    Dieses kräftigere, dunkle Roggenmehl ist geeignet für kernige Brotsorten. Type 
    1800: Hierbei handelt es sich um sog. Roggenbackschrot, ein sehr grobes, 
    dunkles Mehl, worin sich gröbere Kornstücke finden. Die Brote schmecken 
    besonders kräftig. Backschrot ist also ein relativ dunkles Mehl, jedoch kein 
    Vollkornmehl. Im Vergleich zu Auszugsmehlen verfügt echtes Vollkornmehl über 
    keine Typen-Nummer. Denn Vollkornmehl muss laut Norm aus den gesamten 
    Bestandteilen der gereinigten Körner bestehen. Wie Auszugsmehl hergestellt wird 
    Bei der Herstellung von Auszugsmehl wird das Getreide zunächst geschrotet, also 
    grob zerkleinert. Daraufhin wird der innere Kern des Kornes (der Mehlkörper 
    oder Endosperm) von den Schalenteilen z. B. durch Sieben oder im Luftstrom 
    getrennt. Aus 100 g Schrot wird zwischen 30 und 60 Prozent Auszugsmehl 
    gewonnen, das nur Bestandteile des Mehlkörpers enthält. Die Nährwerte von 
    Roggenvollkornmehl und Roggenmehl Type 1150 Nachfolgend vergleichen wir die 
    Nährstoffe von Roggenvollkornmehl und Roggenmehl Type 1150, um die Unterschiede 
    zu verdeutlichen (21,22). Type 1150 wählen wir, weil es am häufigsten verwendet 
    wird. Roggenvollkornmehl (pro 100 g)    Roggenmehl Type 1150 (pro 100 g) 13,7 g 
    Wasser 13,6 g Wasser 1,7 g Fett    1,3 g Fett 9 g Eiweiss    8,3 g Eiweiss 59,7 g 
    Kohlenhydrate (davon 1 g Zucker)    62,2 g Kohlenhydrate (davon 6,7 g Zucker) 14 g 
    Ballaststoffe (5 g wasserlösliche, 9 g wasserunlösliche)    8,6 g Ballaststoffe ( 
    4, 4 g wasserlösliche, 4,2 g wasserunlösliche) Beim obigen Vergleich fällt auf, 
    dass sich der Gehalt an Kohlenhydraten bei beiden Mehlen nicht eklatant 
    unterscheidet, dass aber das Roggenvollkornmehl weniger Zucker enthält und 

     

    Kürzlich angesehene Produkte:

    Anmeldung

    Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

    Sie haben noch kein Konto?
    Konto erstellen